Naturheilpraxis für Kleintiere und Pferde
Naturheilpraxis für Kleintiere und Pferde

Du bist was du ißt ....

Klicken Sie doch mal auf den netten Boxer - oder das niedliche Kätzchen - oben im Bild

 

Dieser Satz gilt auch für unsere Tiere.

 

Stimmt alles bei der Ernährung Ihres Tieres ??

 

Können Sie die Inhaltsangaben auf der Futter-Verpackung Ihres Tieres "lesen" ???

 

Steht da z.B. Lamm und Reis in der Überschrift, glauben Sie sicher, der Inhalt der Futterbrocken in der Dose besteht aus Lammfleisch und Reis.

Schauen Sie sich doch nun bitte mal das Kleingedruckte an.

Steht da Lamm-FLEISCH oder nur Lamm ??

Nur Lamm heißt nämlich, in diesem Futter sind Produkte vom Lamm - 

  • Lamm-Wolle
  • Lamm-Klauen
  • Lamm-Schlacht-Abfälle

und Lamm-Fleisch ???

Dazu finden Sie meist den Zusatz: "Lamm mindestens 4%"

 

OK - aber aus was besteht ist der Rest ???

 

Vielleicht finden sich auch Hinweise auf Zucker oder Geschmacksverstärker ?

 

Steht gar "BIO" auf der Packung muß das nicht heißen, dass der komplette Inhalt biologischer Herkunft ist.

Möglicherweise  ist ein Produkt aus biologischem Anbau - 

der Rest ???

 

Wußten Sie, dass herkömmliches Trockenfutter sehr !!! hoch erhitzt wird und das dadurch die Eiweißbausteine denaturieren. Damit dieses Futter von den Tieren überhaupt akzeptiert wird, wird es geschmacklich "aufgepeppt".

 

Häufig kommt es vor, speziell bei Katzen, dass sich ein Tier geradezu verweigert, ein gutes, naturbelassenes Futter ohne Geschmacksverstärker, Zucker oder erhöhte Salz-Zugaben zu fressen.

 

Analog können wir das auch bei den Menschenkindern beobachten.

 

"Frucht"-Joghurt aus dem Werbefernsehen wird in den allermeisten Fällen einem Naturjoghurt mit selbstgemachter Marmelade vorgezogen.

Letzterer schmeckt einfach nicht sooo intensiv!

 

Es lohnt sich trotzdem - bei Mensch und Tier - die Geschmacksknospen wieder an natürliche Nahrung zu gewöhnen - denn:

Wenn wir und unsere Tiere gesund bleiben hat das zwar viele Gründe

  • genetische Veranlagung
  • genügend artgerechte Bewegung an der frischen Luft
  • eine gute Beziehung zur Umwelt
  • ausreichende medizinische Vorsorge und Versorgung (Tierheilpraktiker / Tierarzt)
  • die "schlanke Linie"
  • einer der Gründe ist eine gute, bedarfsorientierte Ernährung 

 

Manche Hundebesitzer schwören aufs Barfen, das kann ich nicht beurteilen, da ich seit 1975 meine Hunde und später auch Katzen immer mit Trockenfutter ernährt habe.

Seit 2000 mit VetConcept-Futter.

Unser 15-Jähriger Rüde ist ein schönes Beispiel für ausgewogene Ernährung!

 

VetConcept Tiernahrung und Ergänzungs-Futtermittel können von Ihnen auch auf diesem Weg über's Internet bezogen werden.

Sie können diese nicht im Handel erwerben.

 

Für bestimmte Futter, zB Diätfütter für nierenkranke Tiere, benötigen Sie eine Verordnung Ihres Tierheilpraktikers oder Tierarztes (soweit diese, so wie ich, Kooperations-Partner von VetConcept sind) 

 

hier können Sie sich über gute Tiernahrung informieren und wenn von Ihnen gewünscht - diese auch direkt bestellen.

Sie kommen dann auf die Seiten von VetConcept, 

 

Sollten Sie besorgt sein, ob Ihr Tier die VetConcept Nahrung annimmt - oder verträgt ?

VetConcept gibt Ihnen eine Garantie - lesen Sie bitte direkt bei der Firma nach.

 

Sie bestellen also ohne Risiko.

 

Weitere Fragen zur gesunden Tierernährung beantworte ich Ihnen gerne -

      schicken Sie mir eine Nachricht oder besuchen Sie mich in meiner Tierheilpraxis.